Verlängerte Schließung von Kinderbetreuungseinrichtungen - Antrag auf Notbetreuung


Auf der Ministerpräsidentenkonferenz wurde beschlossen, die Schließung der Schulen und Kinderbetreuungseinrichtungen bis mindestens 31. Januar 2021 zu verlängern. Für Kita-Kinder wird an den regulären Öffnungstagen eine Notbetreuung eingerichtet.

Die Maßnahme, mit der die Anzahl der Kontakte reduziert werden soll, kann nur dann wirksam werden, wenn die "Notbetreuung" ausschließlich dann in Anspruch genommen wird, wenn dies zwingend erforderlich ist, d.h. eine Betreuung auf keine andere Weise sichergestellt werden kann.

Anspruch auf Notbetreuung haben Kinder, bei denen beide Erziehungsberechtigte beziehungsweise die oder der Alleinerziehende von ihrem Arbeitgeber als unabkömmlich gelten und es zwingend notwendig ist. Dies gilt für Präsenzarbeitsplätze sowie für Home-Office-Arbeitsplätze gleichermaßen. Auch Kinder, für deren Kindeswohl eine Betreuung notwendig ist, haben einen Anspruch auf Notbetreuung.

Bitte übersenden Sie den den unterschriebenen und ausgefüllten Antrag an die Gemeinde Reichenau, gerne auch per Mail an schlegel@reichenau.de

Ausführlichere Informationen finden Sie unter der Seite des Kultusministeriums.
^
Download